P R E S S E M I T T E I L U N G  29.10.2021

Kein Umzug, aber eine Nikolaustüte


Schweren Herzens haben wir am gestrigen Abend beschlossen, den Nikolaus in diesem Jahr nicht mit einem Umzug von Bahnhof abzuholen. Die wieder extrem ansteigenden Werte im Infektionsgeschehen bereiten uns Bauchschmerzen.

Es gibt aber auch zwei weitere, wichtige Gründe für diese Entscheidung.

Durch die Größe unseres Umzugs mit mehreren tausend Teilnehmen gelten besondere Regeln, deren Einhaltung wir nicht leisten können. So ist für Veranstaltungen mit über 2.500 Teilnehmern eine stichprobenhafte Kontrolle nach 3G gefordert. Üblicherweise ca. 10-20% der Teilnehmer, was geschätzt ca. 400-800 Überprüfungen bedeuten würde. Zudem lassen sich durch den Charakter unseren Umzugs keine sinnvollen Maßnahmen (Maskengebot, Abstandsgebot) durchsetzen.

Noch schwerer wiegt allerdings, das der Teilnehmerkreis unserer Veranstaltung mehrheitlich aus ungeimpften Kindern und auch vielen älteren Menschen (Großeltern) besteht.

Der Nikolaus kommt aber trotzdem in Epe vorbei und bringt den Kindern eine Nikolaustüte mit.

Die Verteilung soll im Rahmen des Eper Weihnachtsmarktes (3. -5. 12.) über einen Zeitraum von 3 Tagen erfolgen, um auch dort das Aufkommen zu entzerren.

Wir möchten ausdrücklich klarstellen, dass diese Entscheidung nichts mit der aktuellen Debatte um den Gutscheinversand zu tun hat.

 

X